Frühling

Samstag, 23. März 2019

12. La Glâne

Die heutige Wanderung führt Sie auf den Weg eines wenig bekannten Flusses: der Glâne. Wenn die Glâne es gewollt hätte, wäre es in die andere Richtung gegangen, aber sie zog das Freiburgerland vor. Ihre Quelle liegt in der Nähe von Invau. Dann beginnt sie ihren sanften und ruhigen Abstieg. Sie führt durch Prez-vers-Siviriez und Villaraboud, bevor sie in Romont ankommt, das sie freilich kaum berührt. Die Wanderung ist eine Gelegenheit, die Landschaften des Glâne-Bezirks zu entdecken.

Mehr Informationen ...

Samstag, 30. März 2019

13. Le Gibloux

Le Gibloux: eine Region, ein bewaldeter Hügel, der von weitem rundum sichtbar ist.... Ohne Artikel benennt das Wort "Gibloux" seit dem 1. Januar 2016 jene Gemeinde, die aus der Fusion der ehemaligen Gemeinden Farvagny, Vuisternens-en-Ogoz, Le Glèbe, Rossens und Corpataux-Magnedens entstanden ist. Die Wanderung führt Sie durch viele Dörfer, Weiler und Ortschaften im südlichen Teil der Gemeinde. Was den zweiten Teil betrifft, so ist er für 2020 reserviert!

Mehr Informationen ...

Samstag, 6. April 2019

14. Generalversammlung


Der Vorstand bedankt sich sehr für Ihre Anwesenheit bei der Generalversammlung (GV), die er am Samstag, den 6. April 2019, in der Auberge d'Avry-Rosé in Rosé organisieren wird. Es wird uns ein großes Vergnügen sein, mit Ihnen einen Rückblick auf die Aktivitäten von Fribourg Rando zu geben. Nach der GV wird ein köstliches Essen serviert. Auf einem anschliessenden, herrliche Spaziergang können Sie die Umgebung von Rosé erkunden, um damit den Tag in seiner ganzen Schönheit abzuschließen.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 14. April 2019

15. Grangeneuve – La Poya / FR

Dies ist die neunte Wanderung entlang der Saane. Sie wird uns bis zur Poya in Freiburg führen. Von Grangeneuve aus geht es durch die Wälder der Glâne, dann durch das Quartier von Planafaye in Villars-sur-Glâne. Der Ritterweg führt uns in die Freiburger Altstadt. Zwei Brücken, die Mittlere und die Berner Brücke, weisen uns den Weg in die Neigles, wo uns der gleichnamige Steg erwartet, bevor wir auf dem Plateau von La Poya ankommen, der letzten Station unserer Wanderung.

Mehr Informationen ...

Samstag, 20. April 2019

16. La Patta

Es ist ein Gipfel, ohne ein Gipfel zu sein, die Patta. Diskret und sogar vergessen, umgeben von kaum höheren, aber viel beliebteren Bergen, hat sie den Charme ihrer Bescheidenheit. Es ist klar, dass sie sich mit einem solchen Namen nicht als besonders intelligent ausgeben kann. Sie ist aus allen vier Richtungen zugänglich. Von Süden erreichen wir sie über den Balisa-Pass, der den Schwarzsee mit der Valsainte verbindet.

Mehr Informationen ...

Samstag, 27. April 2019

17. Tour de Duin – Bex

Zickzack auf dem Hügel von Chiètres, um seine prähistorische, historische und geologische Vergangenheit in einer geschützten Natur zwischen Kastanienhainen, Hainen und Weinbergen zu erleben. Und das alles vor der beeindruckenden Cime de l'Est der Dents du Midi.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 28. April 2019

18. Arboretum Aubonne

Das Arboretum im Tal der Aubonne bietet uns im Frühjahr die Möglichkeit, die prächtige Sammlung von Magnolien und Kirschblüten zu bewundern. Den ganzen Morgen über stellt uns ein Reiseleiter die Sammlung vor, und wir werden mit ihm auf einem forstwirtschaftlichem Weg weitergehen, wo er uns alles Wissenswerte über die verschiedenen Waldtypen, ihre Rollen, ihren Unterhalt, die Baumarten, aus denen sie bestehen, usw. erklärt. Ein Morgen, der reich an Lehren und Entdeckungen ist. Gegen Mittag erwartet uns ein schöner Picknickplatz mit der Möglichkeit, Getränke zu kaufen. Am Nachmittag überqueren wir die Aubonne und steigen in die Obstgärten, um die Obstbaumsammlungen zu entdecken.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 5. Mai 2019

19. Thun - Gunten

Von der historischen Stadt Thun aus wandern wir entlang des Seeufers, um hernach einen Panoramaweg in der Höhe zu erreichen. Spektakulärer Blick auf die majestätischen und berühmten Berner Alpen, die noch gut verschneit sind, und auf eine blumige Frühlingsstimmung zu unseren Füßen.

Wir durchqueren malerische Orte wie Hünibach und Aeschlen und erreichen, nicht ohne ein paarmal zu erschaudern, überraschend den Sigriswiler Steg über die Gummischlucht.

Mehr Informationen ...

Samstag, 11. Mai 2019

20. Biosphäre (Entlebuch)

Um ins Entlebuch zu gelangen, gibt es keine Autobahn, sondern nur die Überquerung der Emmentaler Hügel. Weder die Kühe noch die Hänge werden uns sagen, dass wir dort ankommen. Das Luzerner Hinterland ist ein traditionelles, ländliches und katholisches Gebiet, einladend und bekannt für seine gastronomischen Spezialitäten, darunter Sbrinz. Das Entlebuch ist die erste Schweizer Region, die von der UNESCO als Biosphären-Reservat ausgezeichnet worden ist und einen Besuch wert ist.

Mehr Informationen ...

Samstag, 18. Mai 2019

21. Gottéron-Tal

Von der Unterstadt in Freiburg aus geht es in Richtung Bürglen, Schürmatt und Ameismühle durch Wälder und bewirtschaftete Felder. Dann gehen wir entlang des Galterntals hinunter, seinen erfrischenden Mäandern folgend. In der Antike wagten es die Ritter nicht, sich dorthin zu begeben.... es wurde gesagt, dass auf dem Grund dieser tiefen Schluchten ein gewaltiger Drache lebte.... Im 13. Jahrhundert ließen sich dort Schmiede und Müller nieder und nutzten den Fluss, um ihre Wasserräder zu drehen. Werden wir dort das schreckliche Tier treffen? Oder ein paar friedliche Gemsen, die aus dem Fluss trinken.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 26. Mai 2019

22. Hasliberg

Vom Brünigpass ins Dorf Hasliberg Reuti führt uns der Weg zuerst durch einen herrlichen Wald, dann durch Wiesen und schöne Chalets. Zwischen 1‘000 und 1‘200 Metern hoch gelegen, überblickt er das Aaretal vor dem Brienzersee und bietet einen atemberaubenden Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Wetterhornmassivs.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 1. Juni 2019

23. Freiburg und seine Brücken

Der Weg führt uns zunächst über das Viadukt von Grandfey an der Bahnlinie Freiburg-Bern, das zwischen 1852 und 1862 erbaut wurde. Von 1925 bis 1927 wurden die sechs Stahlgitterstützen komplett betoniert und durch Betonbögen verbunden, was der Brücke eine neue Silhouette gab. Dann wandern wir über Villars-les-Joncs zur Poyabrücke, steigen in die Altstadt hinunter und überqueren den Staudamm der Mageren Au, den ältesten Betonbogen-Staudamm Europas. Nach der Überquerung der Saane zunächst unter, dann auf der Pigritz-Brücke, beenden wir diesen Spaziergang mit einem Besuch des Botanischen Gartens im Pigritz.

Mehr Informationen ...

Sonntag, 9. Juni 2019

24. Vanil des Cours

Diese herrliche Wanderung führt Sie vom Dorf Cerniat auf den Gipfel des Vanil des Cours. Von der Spitze des Vanil auf 1562 m überblickt man das gesamte Greyerzerland mit einem herrlichen Blick auf den See, das Schloss von Greyerz, den Moléson und viele andere Gipfel.

Mehr Informationen ...

Samstag, 15. Juni 2019

25. Kurs Kartenlesen I

An diesem Tag werden die Teilnehmer in den Gebrauch einer topografischen Karte eingeführt. Der Vormittag ist einer einfachen theoretischen Einführung gewidmet, die für eine Beschreibung der Karte notwendig ist. Am Nachmittag folgt eine kleine begleitete und kommentierte Wanderung auf den Hängen des Wistenlacher Berg. Sie ermöglicht es der Gruppe, das erworbene Wissen in einem praktischen Vergleich Karte-Terrain anzuwenden. Die Karten werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen ...