Winter

Mittwoch,    29.01.2020   

                                04.  Schwyberg Trail    


Der Schwyberg ist eine Oase der Ruhe. Heute, nach Jahren der touristischen Hektik, sind Friede und Ruhe zurückgekehrt. Wenn Sie den Schwyberg erreichen, eröffnet sich Ihnen ein unverstellter Blick auf die Alpen und den Jura.





Samstag,    08.02.2020             

                                05Les Monts-de-Riaz im Mondlicht 


Diese herrliche Route führt Sie auf dem Skulpturenweg durch Wälder und Wiesen, die Petit Prary, an den Etang des Bugnons und die Bugnons. Jeder Umriss lässt uns ein neues Bild entdecken. Einfach wunderbar!

 





Samstag,    15.02.2020   

                                06.  Le Niremont    


Der Niremont ist eine schöne Schneeschuhwanderung, die eine gute Kondition erfordert. Der Weg von "Traîna Manchou" führt hinauf in Richtung Wald. Kleine Hütten präsentieren jedes Mal einen anderen Baum mit seiner Rinde, seinem Holz und den Früchten. Auf dem Gipfel des Niremont (1514 m) geniessen Sie einen herrlichen Blick auf das französischsprachige Mittelland und das Genferseegebiet. Entlang der Torfmoore in den Mauvaises Places schmücken Holzschnitzereien den Weg.


Samstag,    22.02.2020   

                                07.  Birlig und Bielersee     


Die Bucht von Mörigen war bereits 3’800 v. Chr. von einer Pfahlbaupopulation bewohnt. Das ländliche Dorf ist zu einem historischen Zeugen und der Perle des Bielersees geworden.

Wichtige Entdeckungen von Objekten zeugen von der Existenz großer Pfahlbausiedlungen. Seit Juni 2011 ist Sutz-Lattrigen UNESCO-Weltkulturerbe.


Ipsach profitiert stark von seiner Lage an den Ufern des Bielersees und des Juras. Von den Höhen des "Birlig" aus hat man einen herrlichen Blick auf den See, Biel und die umliegenden Dörfer.


Sonntag,    01.03.2020   

                                08.  Auf dem Weg zur Chia   


Vom Zentrum des Dorfes Le Pâquier aus folgen wir der Straße 300 m, bevor wir die Schneeschuhe anziehen.

Wir gehen nicht nach La Chia, sondern am Fuße des letzten Hanges zur Kapelle von Les Clés (1290 m). Ein ungewöhnlicher Weg ermöglicht es uns, sie zu erreichen. Über einen eher regelmäßigen, mit ehrwürdigen Bäumen geschmückten Hang halten wir den Südwestkurs mit den alpinen Chalets von Les Fours als Bezugspunkte. Am Ausgang des Waldes ist es der Moléson, den wir im Blick haben. Zurück nehmen wir den traditionellen Weg in umgekehrter Richtung von der Tour de la Chia nach La Savarisa. Von dort aus betreten wir die Weide zum Ausgangspunkt, mit Blick auf die drei Dents und die Ebene.


Aufenthalt vom  Samstag  07.03.2020  bis  Sonntag  08.03.2020

                                      

                              S01.  Le Val d'Hérens   


   Jean-Daniel Bossy

077 254 61 02
jdbossy@bluewin.ch

Samstag,    07.03.2020   

                                09.  Pra Cornet   


Oberhalb des Dorfes Les Mosses befinden Sie sich bereits auf einem voralpinen Hügel, der Ihnen ein schönes Panorama bietet. Die Route führt Sie dann auf den Grund des Hongrins, wo sich Wälder und Flüsse vermischen, geschmückt mit ihrem funkelnden weißen Mantel.

Eine herrliche Rundtour durch die Wälder von Pra-Cornet, wo Sie vielleicht einigen Elfen begegnen werden und, wenn der Himmel mit uns ist, eine freie Sicht auf die umliegenden Gipfel haben.


Aufenthalt vom  Mittwoch  11.03.2020  bis  Mittwoch 18.03.2020 

                                      

                              S02.  Îles Canaries - Lanzarote   


   Jean Hippolyte Gumy

079 366 04 96
jh.gumy@bluewin.ch

Samstag,    14.03.2020   

                                10.  Estavayer-le-Lac - Cheyres 


Eine Wanderung mit einem Vorgefühl von Frühling am Ufer des Neuenburgersees.

Auf den Höhen bietet das Dorf Châbles ein herrliches Panorama. In Cheyres erwartet Sie die Grande Cariçaie, das grösste Sumpfgebiet der Schweiz mit 800 Pflanzenarten und 10'000 Tierarten.

Kurz nach Font wird ein erratischer Block als "Hochzeitsstein" bezeichnet. Ihm wird die Kraft zugeschrieben, das Treffen der Seelenverwandten und die Fruchtbarkeit zu fördern. Nutzen Sie also die Chance, wenn Sie auf der Suche nach einem Seelenverwandten sind und rutschen Sie den Stein hinunter !