Sommer

39. Tour des Gastlosen ,       altes Datum : Mittwoch :  26.08.2020

                           neue Datum : Mittwoch 19.08.2020.


Sonntag, 21.06.2020       

                                28.  La Brâ / Intyamon 



Der Juni ist der schönste Monat auf den Weiden der Voralpen, die voller Blumen in allen Farben und Geschmacksrichtungen leuchten.

Der Wanderung beginnt in Rossinière; wir durchqueren das Dorf und bewundern die imposanten Holzhäuser. Schnell wärmen sich unsere Waden auf, aber sobald der Panoramaweg erreicht ist, wird der Weg friedlich und unsere Augen staunen.

La Brâ ist der Name eines Chalets, das uns ein beeindruckendes Augenzwinkern auf das Intyamon und das Pays-d'Enhaut ermöglicht.

 

Samstag, 27.06.2020       

                                29.  Freiburg, Stadt der Brücken 


Der Weg führt uns zunächst über das Viadukt von Grandfey an der Bahnlinie Freiburg-Bern, das zwischen 1852 und 1862 erbaut wurde. Von 1925 bis 1927 wurden die sechs Stahlgitterstützen komplett betoniert und durch Betonbögen verbunden, was der Brücke eine neue Silhouette gab. Dann wandern wir über Villars-les-Joncs zur Poyabrücke, steigen in die Altstadt hinunter und überqueren den Staudamm der Mageren Au, den ältesten Betonbogen-Staudamm Europas. Nach der Überquerung der Saane zunächst unter, dann auf der Pigritz-Brücke, beenden wir die Wanderung mit einem Besuch des Botanischen Gartens im Pigritz.

 

Samstag, 04.07.2020       

                                30.  Les Rodomonts 


Jetzt geht’s auf ins Pays-d’Enhaut. Vom Dorf Rougemont mit seinen wunderschön dekorierten Häusern führt uns diese Wanderung nach Les Rodomonts, vorbei an Brévalle und Montadzou. Vom Gipfel aus haben wir eine herrliche Aussicht: die Vanils-Kette, die Gastlosen, die Videmanette, die Gummfluh, das Gstaad-Tal, um nur einige Namen zu erwähnen. Der Abstieg erfolgt über La Chia, La Forcla bis zum Ausgangspunkt.

 


Mittwoch, 08.07.2020      

                                31.  Bulle und seine Umgebung 


©️ Office du tourisme de Bulle

Schöne Wanderung, die uns Bulle und seine Umgebung entdecken lässt. Die Trême, deren Lauf wir für eine Weile folgen werden, hat ihr Bett in ein malerisches Tal gelegt. Dort befinden sich Bulle und La Tour-de-Trême. Wir wandern weiter zur kleinen Skistation La Chia, die zu dieser Jahreszeit geschlossen ist. Am Schluss erreichen wir Montbarry, ein idyllischer Ort, der mit der Entdeckung einer schwefelhaltigen Wasserquelle, dem Bau des Hotels Moléson und den Bädern von Montbarry im Jahr 1892 seine Glanzzeit hatte.

 


Samstag, 11.07.2020      

                                32.  Gipspyramiden-Weg 


 

Gipspyramiden sind eine geologische Kuriosität, die im Laufe der Zeit durch Wasser und Wind gebildet wurde, welche die Felsen erodiert haben.

Die Pyramiden verstecken sich in einer geschützten Naturlandschaft in der Nähe des Col de la Croix, der Villars mit Les Diablerets verbindet.

Was liegt da näher, als bei dieser Wanderung, die auch ein herrliches Panorama auf die Waadtländer Alpen bietet, solche Wunder zu entdecken ?







Samstag, 18.07.2020      

                                33.Tour um den See von Montsalvens 


Von Charmey aus steigen wir zum Staudamm des Sees von Montsalvens ab, der in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen feiert. Hernach steigen wir ins Motélon-Tal auf und folgen dem gleichnamigen Bach. Dann biegen wir links ab, um die Monse-Kapelle aus dem 17. Jahrhundert mit ihrem prächtigen Schindeldach zu erreichen, bevor wir nach Charmey zurückgehen.



Aufenthalt vom Montag 20.07.2020 bis Freitag 24.07.2020

                                      

                              S05.  La Basse-Engadine   


Anne-Marie Khamsi

079 282 80 49                         
amkhamsi@hotmail.com             

Samstag, 25.07.2020      

                                34.  Jaunpass - Hundsrügg 


Der Hundsrügg-Grat grenzt an die Gastlosen und bietet einen herrlichen Blick auf die Berner Alpen und darüber hinaus. Eine Naturlandschaft, die ein Gefühl der Unveränderlichkeit vermittelt. Ist das der Fall ?

Wie können wir die Alpen schützen, die 60 % des Territoriums ausmachen und deren biologische Vielfalt von unschätzbarem Wert ist ?


Sonntag, 02.08.2020       

                                35.  Der Weg zum Suonenmuseum 


Gönnen Sie sich eine herrliche Wanderung zwischen Anzère und Ayent, um drei verschiedene Suonen zu entdecken: die Suonen von Sion, die Suonen von Ayent und der Bitailla. Die Route mit ihren didaktischen Tafeln wird es Ihnen ermöglichen, die Suonen besser zu verstehen. Am Ende der Wanderung können diejenigen, die dies wünschen, das Suonen-Museum besuchen.



Aufenthalt vom Sonntag 02.08.2020 bis Freitag 07.08.2020

                                      

                              S06.  Val Poschiavo   

 

   Madeleine Hayoz 

079 466 05 31
hayoz.madeleine@bluewin.ch

Samstag, 08.08.2020       

                                36.  La Pierreuse, Pays-d’Enhaut 


 

 

Das Reservat La Pierreuse ist das grösste Naturschutzgebiet der Westschweiz.

Diese Tour um die Tête de la Minaude, unter den Felswänden des Biolet, gibt uns einen Einblick in diese wunderschöne Wildnis, wo mit etwas Glück Murmeltiere und Gemsen zu sehen sind.










Samstag, 15.08.2020       

                                37.  Über die Bütschelegg 


Die Bütschelegg ist der schönste Aussichtspunkt der Region Schwarzenburg. Die Wanderung beginnt in Niedermuhren. Nach einer Mittagspause machen wir uns auf zu einer gemütlichen Wanderung im Schatten und der Kühle des Waldes und des Wassers.

Die Ankunft befindet sich in Mühlethurnen.




Aufenthalt vom Montag 17.08.2020 bis Mittwoch 19.08.2020

                                      

                              S07.  Haute Léventine Ticino   

 

   Michel Andrey 

079 478 97 49
micandrey@gmail.com

Samstag, 22.08.2020       

                                38.  Auf den Mont Raimeux 


Diese lange Wanderung für konditionsstarke Wandernde bringt uns auf die höchste Erhebung des Jura, den Mont Raimeux. 

Zuerst wandern wir durch schattenspendenden Wald und dann über ausgedehnte Wiesen, bevor wir den Mont Raimeux für die Mittagsrast erreichen. 

Danach steigen wir ab nach Grandval, und der Weg führt uns zurück nach Moutier.



Aufenthalt vom Samstag 22.08.2020 bis Sonntag 23.08.2020

                                       

                              S08.  Lac de Tannay   


   Nicolas Bourguet 

079 291 25 34
nicolas.bourguet@icloud.com

Mittwoch, 19.08.2020      

                                39.  Rund um die Gastlosen 


Die Tour um die Gastlosen, die Freiburger Dolomiten, bietet eine Vegetation und einen geologischen Reichtum, den man sonst in den Voralpen nur selten findet.

Wir gehen den Felswänden entlang, wo Seilkletterer üben. Sanfte Hänge im Süden mit freier, grandiose Aussicht auf die Berner Alpen im Hintergrund und die Gipfel der Walliser 4’000er.

Eine relativ steile Passage, aber ohne große Schwierigkeiten auf dem Weg nach oben, ist der Wolfspass.




Samstag, 29.08.2020      

                                40.  Buvette La Mathoulaz 


Baulmes, ein großes ländliches Dorf am Fuße des Kalksteinmassivs der Aiguilles de Baulmes, wird unser Ausgangspunkt sein. Das Dorf ist bekannt für seine kluniazensische Kirche.

Die Wanderung findet in den Wäldern und auf Weiden des Jura statt. Sie verläuft entlang der Hänge der Aiguilles de Baulmes bis zu den Hängen von Le Suchet und der Buvette von Mathoulaz, von wo aus wir bei gutem Wetter einen atemberaubenden Blick auf die Ebene und die Alpen genießen.

Wir erreichen den Zwischenhalt von Six Fontaines, um nach Baulmes zurückzukehren.




Mittwoch, 02.09.2020      

                                41.  Der Vanil de La Monse 


 

Der Vanil de la Monse ist ein Hügel südlich von Charmey.

Auf den ersten Blick mag man meinen, dass er ohne jegliches Interesse ist, aber dem ist keineswegs so: Der Weg, obwohl recht steil, ist sehr angenehm, bedeckt mit Tannennadeln.

Eine renovierte Trockenmauer entlang eines von Linden, Ahorn und jungen Ulmen gesäumten Weges beherbergt eine beträchtliche Anzahl von Tier- und Pflanzenarten.

Die Tour bietet einen wunderschönen Blick auf Bulle, Charmey und charmante Täler übersät mit Chalets.




Aufenthalt vom Samstag 12.09.2020 bis Sonntag 13.09.2020

                                       

                              S09.  Cabane des Audannes

   Dorothée Crettaz 

079 729 06 25
dorothee.crettaz@gmail.com

Samstag, 12.09.2020      

                                42.  Creux du Van 


Diese herrliche Wanderung führt Sie vom Dorf Noiraigue zum Gipfel des Creux du Van, 200 m hoch und etwa 1‘400 m lang, der sich im gleichnamigen Naturschutzgebiet, dem so genannten Grand Canyon, befindet.

Die schwindelerregende Felswand in Form eines Hufeisens bietet eines der schönsten Panoramen der Schweiz mit Gemsen und Steinböcken.

Wir gehen über den mythischen Weg mit den 14 Windungen und gegen Ende der Tour über den Bauernhof Robert, der am Fuße des Creux du Van liegt.


Samstag, 19.09.2020      

                                43.  Auf der Krete des Schwybergs


Zu Beginn bietet uns der Schwarzsee einen herrlichen Rahmen. Der Aufstieg durch Wälder und Wiesen erfordert einige Anstrengungen, lohnt sich aber. Denn wenn wir die Krete des Schwybergs erreichen, erwartet uns ein herrliches Panorama. Auf dem Weg nach unten kommen wir an einem schönen Berggasthaus namens "Gurli" vorbei. Von hier aus haben wir noch eine gute Stunde bis zum Zollhaus.



Aufenthalt vom Sonntag 20.09.2020 bis Samstag 26.09.2020

                                       

                              S10.  Le Val Maggia - TICINO 

   Jean-Daniel Bossy 

077 254 61 02
jdbossy@bluewin.ch